Der Netzanschluss

Die Einspeisung von Kurzschlussstrom, die schnelle Trennung vom Netz oder das Gegenteil, die Überbrückung von kurzfristigen Spannungsabfällen im Netz: All dies sind Kraftwerkseigenschaften, die die VENSYSWindenergieanlagen besitzen. Dank unseres hierfür entwickelten Vollumrichtersystems erfüllen sie die Anforderungen und Richtlinien der verschiedensten Netzbetreiber. Die erzeugte Gesamtleistung wird über den VENSYS-Umrichter geführt, was eine sehr gute Entkoppelung des Generators vom Netz ermöglicht. Im Stromnetz vorhandene Störungen und schwankende Spannungen beeinflussen so die VENSYS-Windenergieanlage nicht in ihrem Regelverhalten. Der Umrichter deckt einen weiten Blindleistungsbereich ab (siehe Grafik) und kann auch schwache Netze stützen. Speziell für den deutschen Markt besitzen VENSYS-Windenergieanlagen das Zertifikat für den Systemdienstleistungsbonus (SDL). Und damit die Voraussetzung für eine entsprechend höhere Einspeisungsvergütung.

Mit Brief und Siegel: Das Zertifikat für die Kraftwerkseigenschaften nach EEG 2009/SDLWindV bestätigt die „Netzfreundlichkeit“ von VENSYS-Windenergieanlagen – und ist in Deutschland Voraussetzung für eine höhere Einspeisungsvergütung (SDL-Bonus).zoom