Der Generator: Das Getriebe sparen wir uns – und Ihnen!

VENSYS-Windenergieanlagen kommen ohne wartungsintensive, verschleißanfällige Getriebe aus. Sie gründen auf dem Generatorkonzept der Synchronmaschine mit Permanentmagneterregung. Die Drehzahl des Rotors wird direkt auf den hochpoligen Generator übertragen. Die getriebelose Technologie sowie die eingesparte Erregerleistung bedeuten mehr Energieertrag. Bei der 1,5-MW-Plattform erfolgt die Generatorkühlung durch die Außenluft. Auch der VENSYS-Frequenzumrichter ist luftgekühlt.

Bei der VENSYS 2,5-MW-Plattform ist das Kühlsystem ein geschlossener Kreislauf. Durch den Luft-Luft-Wärmetauscher ist zusätzliche Kühlflüssigkeit nicht notwendig. Durch Vollkapselung sind Wicklung und Generator- Innenraum vor äußeren Einflüssen wie salzhaltiger und feuchter Luft, Staub und Schmutz geschützt. Die Rotordurchmesser der VENSYS 2,5-MW-Plattform betragen 100 m, 109 m oder 112 m, dadurch wird hoher Ertrag gewährleistet. Dank kompakter Bauweise ist ihre Turmkopfmasse ausgesprochen gering.