Die Generatorkühlung

Der Generator gehört zu den Herzstücken im Maschinenhaus jeder Windenergieanlage. Bei der Stromerzeugung entsteht immer auch Verlustwärme, die die Kupferwicklungen aufheizt. Um Schäden am Generator zu vermeiden, muss die Wärme abgeführt werden. Generatoren der VENSYS 1,5-MW-Plattform werden mit der direkt an den Kühlrippen einströmenden Außenluft gekühlt.

Da der Generator in der 2,5-MW-Plattform eine höhere Leistungsdichte hat, haben die Entwicklungsingenieure bei VENSYS das Kühlungskonzept weiterentwickelt. Das Ergebnis: Ein zur Außenumgebung hin vollständig gekapseltes aktives Luftkühlsystem mit einem Luft-Luft-Wärmetauscher. Saubere Luft durchströmt die Statorwicklung und führt im eigentlichen Zentrum der hohen Temperaturen die Wärme ab. Ein gleichermaßen robustes und effektives System, das komplett auf zusätzliche Betriebsstoffe wie Kühlflüssigkeiten oder Öle verzichtet – ein auch ökologisch richtiger Schritt.

 
 

Konzeptdarstellung

Luftkühlung bei der VENSYS 2,5-MW-Plattform mit zwei Kreisläufen.zoom